Aurel

Aurel

02.10.2021 um 12:54

Einsparvorschlag: eingleisige Wendeschleife (Jugendmusikschule)

Themenbereich: Mobilität und ÖPNV
Stadtteil: gesamtstädtisch
Zeitraum des Verfahrens: 2. Halbjahr 2021

Derzeit wird die Wendeschleife an der Jugendmusikschule zweigleisig geplant. Eine eingleisige Wendeschleife wurde frühzeitig verworfen.
Offenbar ist die folgende Lösung neu: (Siehe Anhang)
Die Datei enthält .gif Grafiken, in der die Wegebeziehungen durch wechselnde Bilder (ähnlich wie im Film) dargestellt werden.

Alle Wegebeziehungen
• gerade weiterfahrt
• wenden von Norden nach Norden
• wenden von Süden nach Süden
• überholen von Süden nach Norden
• Überholen von Norden nach Süden
lassen sich eingleisig realisieren.
Dabei wird eingespart:
• ein Gleis in der Wendeschleife
• eine Ausschehrweiche
• eine Zusammenführweiche
• 2 Kreuzungen von Schienen
• ein Bahnsteig (nämlich der äußere, östliche, da alle Bahnen in die gleiche Richtung fahren, was zum Ausstieg von der langsamen zur überholenden Bahn und zum Ausstieg der schnelleren Bahn in die alle Haltestellen anfahrende Bahn)
• Wenn die mindestens 50 % der Fahrten weder Wendevorgänge, noch Überholvorgänge sind (was im Normalbetrieb der Fall sein dürfte) werden auch weniger Weichen befahren und sich auch dadurch der Wartungsaufwand an den Weichen verringern.

Alles in Allem: gleicher Nutzen für weniger Geld. Das ist im Interesse aller Bürger, egal, ob sie Bahn fahren, oder nicht. Deswegen ist die Idee gesamtstädtisch vorgeschlagen. Schon die unnötige Kreuzung der bestehende Wendeschleife wäre vermeidbar gewesen.

27 Teilnehmende unterstützen diesen Beitrag 30 Teilnehmende lehnen diesen Beitrag ab Abstimmungsergebnis zu diesem Beitrag: -3

Aurel

Aurel

28.10.2021 um 21:34

Bitte erst den Anhang ansehen und verstehen, dann urteilen! Ich bin verwundert über die vielen Ablehnungen, schließlich erkenne ich KEINEN Nachteil meines Vorschlages gegenüber der zweigleisigen Wendeschleife. Alle Wegebeziehungen sind realisiert, der Wartungsaufwand ist geringer, der Vorschlag ist deutlich billiger und in kürzerer Bauzeit zu realisieren. Ich würde gerne hier lesen was gegen den Vorschlag spricht.
Ernst Ludwig

Ernst Ludwig

07.11.2021 um 21:39

Mich würden auch mal die Begründungen der Ablehner interessieren.