Idee zur Diskussion "Verkehrsflächen und -anlagen, ÖPNV"
Fuß und Rad
erstellt am 10.06.13 21:38 - Einsparvorschlag #338

Carsharing fördern

Die Stadt kann Anreize schaffen, in dem weitere Carsharingstellplätze ausgewiesen werden.

Nach Möglichkeit sollten dort auch sichere Fahrradabstellanlagen sein. Eine ÖPNV-Haltestelle ist auch prima.

Weil Car-Sharing den Parkraum in den Städten entlastet (ersetzt ca. 10 Autos), die öffentlichen Verkehrsmittel und das Rad ergänzt und zur Luftreinhaltung (Reduktion von 200 bis 290 kg CO2 pro Jahr und Nutzer) beiträgt, braucht Darmstadt noch mehr Car-Sharing-Nutzer und die voller Unterstützung der Stadt.

Die städtische Fahrzeugflotte kann vielleicht verringert werden, in dem Carsharingfahrzeuge genutzt werden.

Etliche Unternehmen könnten ihre Fahrzeugflotte ebenfalls auf den Prüfstand stellen.

125
4
3
Zurück zur Übersicht
Weitere Kommentare
samian

samian

13.06.2013 um 20:11

Unbedingt unterstützenswert!
bürg289

bürg289

13.06.2013 um 21:54

Der auch in 2013 zweckhafte Fördervorschlag wurde bereits im April 2000 von einer Agenda-21-Gruppe als Projekt ausformuliert und den politischen Gremien zugeleitet (Details sind im Agenda-21-Dok nachlesbar). Nach wie vor ist es hilfreich, wenn die Stadt, städtische Töchter oder andere Flächenbesitzer an attraktiven Stellen (gegen Nutzungsentgelt) Stellflächen anbieten.
Magistrat

Magistrat

23.12.2013 um 12:30

<b><p>Vorlage-Nr. 2013/0370 (Sammelvorlage zu den Ideen #309/12, #338/13, #340/04, #362/04, und #273/15)</b></p>

<b><p>Beschlussvorschlag:</b><br> <ol><li>Der Magistrat nimmt die Stellungnahme der Fachverwaltung zu der Idee zur Kenntnis.</li></ol></p>

<b><p>Begründung zur Magistratsvorlage vom 28.10.2013:<br></b> Ziel des Magistrates ist es, Carsharing konsequent zu fördern und auszubauen. Der Magistrat regt daher in Gesprächen mit Investoren zu Bauvorhaben regelmäßig die Bereitstellung von Carsharingplätzen an. Geeignet sind hierfür Standorte, die sich auf Privatgelände befinden, jedoch vom öffentlichen Raum aus sichtbar sind. Beispiele hierfür stellen die neuen Stationen auf dem Gelände des Technischen Rathauses in Bessungen, auf dem nicht als öffentliche Verkehrsfläche gewidmeten städtischen Parkplatz an der Elisabeth-Selbert-Straße im Baugebiet K6 oder die vier PKW-Stellplätze für Carsharing-Nutzung in unmittelbarer Nachbarschaft zur RMV-Mobilitätszentrale am Hauptbahnhof dar. <br><br> Festzustellen ist, dass nicht zuletzt durch gezielte Bauberatung der Verwaltung die Bereitschaft privater Bauherren, Carsharingplätze anzubieten, in jüngster Vergangenheit stark gestiegen ist.

</p>

<p><b>Beschluss des Magistrats vom 06.11.2013:</b> <br> Der Magistrat nimmt von der Vorlage Kenntnis.</p>

<b>Beratung der Vorlage-Nr. 2013/0370:</b> <ul> <li>- Ausschuss für Bildung und Schule am 19.11.2013</li> <li>- Ausschuss für Umweltschutz und Nachhaltigkeit am 26.11.2013</li> <li>- Ausschuss für Bauen, Stadtplanung, Verkehr und Liegenschaften am 28.11.2013</li> </ul>

<b>Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 17.12.2013:</b><br> Die Stadtverordnetenversammlung nimmt von der Vorlage Kenntnis. <br><br>

<a target="neu" href="https://darmstadt.more-rubin1.de/beschluesse_details.php?vid=222810100376&nid=ni_2013-Mag-344&select_gremium=Mag&status=1">Vorlage im Parlis</a>