Idee zur Diskussion "Wirtschaft und Tourismus "
Anke
erstellt am 03.06.13 18:51 - Einsparvorschlag #260

freie Software/ IT

Gerade wenn ich Formulare auf den Online-Rathaus-Seiten aufrufe, fällt mir jedes Mal das 'Microsoft Word - Genehmigungsantrag...'.pdf" auf. Kann in der gesamten Verwaltung von Darmstadt nicht auf freie Software etc. umgestellt werden? Abgesehen von politischen Aussage, keine Konzerne wie Microsoft zu unterstützen, können auch die anfallenden Lizenzgebühren eingespart und Softwarelösungen individuell angepasst werden. München z.B. hat schon vor einigen Jahren auf freie Software umgestellt und existiert immer noch.
Ich sehe hier eine Kostenersparnis, gerade wenn es auch Hochschulen mit anerkannten Informatik-Fachbereichen in der Stadt hat, die unterstützend mithelfen können. Sicher gibt es erst höhere Kosten für Schulungen und Anpassungen ect, aber mittelfristig kann sicher gespart werden.

30
25
1
Zurück zur Übersicht
Weitere Kommentare
MichaelE

MichaelE

12.06.2013 um 15:18

Bin sehr skeptisch. So etwas will gut überlegt und noch besser gerechnet sein. München ist kein gutes Beispiel: Umstellung hat 10 Jahre gedauert, ganz ohne Microsoft gehts immer noch nicht, Kostenexplosion mehr als 100%. Freiburg und andere haben schlicht aufgegeben. Rechnet sich langfristig nur, wenn man sowieso "kostenlos" eine große, leistungsfähige IT-Abteilung für Support und Entwicklung hat.