Beschreibung der Meldung

Diese Anfrage wurde am 30.07.2020 via api gestellt.

diverse Verkehrsschilder Bessunger Straße / Forstmeisterplatz.
Wenn man auf der Bessunger Straße auf Höhe Forstmeiserplatz Richtung Osten fährt, hat der Gegenverkehr an der Engstelle Vorfahrt. Das hierfür installierte Schild ist allerdings so angebracht, dass es oft nicht wahr genommen wird, weil zunächst ein Schild am Forstmeisterplatz das entsprechende Schild verdeckt, dann muss auf den von rechts kommenden Verkehr geachtet werden und erst dann, also fast auf Höhe dieser Beschilderung, kann es wahr genommen werden. Das führt häufig zu verzeibarem Fehlverhalten an dieser Enstelle. Vorschlag: Schld weiter nach links versetzen und mit den anderen zusammenfassen.

Meldungsposition
Details
Kategorie
Straßenschilder > Straßenschilder
Zuständig
Tiefbauamt - Straßenverkehrstechnik
Geokoordinaten
49.8580923887376, 8.64916448584574
Bei Eingabe gesuchte Adresse
keine
(autom. ermittelt: Bessunger Str. 82A, 64285 Darmstadt, Germany
Status
Ungeprüft
Zusatzfelder
Angehängte Dateien
Bearbeitungshistorie

Unbekannter Teilnehmer am 05.08.2020 um 21:20 Uhr:

Die ganze Kreuzung ist mMn eine Fehlplanung. Von oben/Osten kommend hat man zwar in der Engstelle Vorfahrt. Kommt aber ein Anderer von Norden, hat dieser Vorrang in der Kreuzung (rechts vor links). Möchte dieser dann nach Osten abbiegen und dort kommt ihm einer entgegen, hat er ein Problem. Entweder fährt er auf die Kreuzung und blockiert diese damit weil er nicht in die Engstelle fahren kann. Oder er muss auf seine Vorfahrt verzichten. Oder der andere fährt rückwärts aus der Engstelle und verzichtet dort auf seine Vorfahrt, was aber vermutlich meist durch den nachfolgenden Verkehr verhindert wird.
Hinzu kommt daß die Kreuzung (wie leider so viele) häufig zugeparkt wird, was dazu führt, dass nicht ersichtlich ist ob ein anderer Verkehrsteilnehmer kommt.
Besonders eng wird es noch mit Schulbussen und LKWs, die sich durch das Viertel quetschen müssen.
Unterhalb der Kreuzung Richtung Westen wird es auch noch einmal sehr eng, jedoch ohne geregelte Vorfahrt. Beide Engstellen zusammen führen dann auch schon mal dazu, daß der komplette Straßenabschnitt zwischen Heidelberger Straße und Landskronstraße zum Stau wird, weil keiner mehr vor oder zurück kommt.

Häufig scheint auch im vollen Bewusstsein des Schilds bzw. der Regelung noch schnell mit Vollgas von Westen in die Engstelle gefahren zu werden, der Entgegenkommende wird dann schon warten..

Seit sich die Bessunger Straße zu so etwas wie einer Durchgangsstraße entwickelt zu haben scheint, erlebt man dort sehr häufig Hupkonzerte, Staus, das Befahren der Bürgersteige und andere waghalsige Fahrmanöver.

Wenn dort mal etwas schlimmeres passiert, besonders nachts wenn diese 30er Zone auch häufig mit 50 und mehr befahren wird, würde mich das nicht sehr wundern.

Meiner Meinung nach sollte der ganze Abschnitt zwischen Heidelberger und Landskronstraße eine Einbahnstraße werden, damit der geringe Platz für Straße, Parkplätze und Gehsteige reicht.
Man sollte aber auch nicht vergessen, dass der Grund für die Engstelle die dort ansässige Herderschule ist. Und irgendwann wird auch dort der Schulbetrieb wieder los gehen. Eine Verkehrsberuhigung wäre sicher auch sehr im Interesse der vielen Schüler, nicht nur dieser Schule, deren Schulweg dort hindurch geht.


Ungeprüft

Administration am 30.07.2020 um 15:24 Uhr:

Die Meldung wurde freigegeben und zur Bearbeitung an "Tiefbauamt - Straßenverkehrstechnik" weitergeleitet.


Warten auf Freigabe

Unbekannter Teilnehmer am 30.07.2020 um 12:00 Uhr:

Die Meldung wurde zur Freigabe an "Moderation" weitergeleitet.