Wettbewerb zur Gestaltung eines Mahnmals für die Opfer
des § 175 StGB

+++ Update 21. Mai: Die Abstimmung ist beendet. Das Ergebnis wird in Kürze veröffentlicht. +++

2. Wettbewerbsphase gestartet

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat im Herbst 2019 in Kooperation mit der Regionalgruppe der Ökumenischen Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche e.V. (HuK) und dem Verein vielbunt e.V. einen offenen künstlerischen Wettbewerb zur Gestaltung eines Mahnmals für die Opfer des §175 StGB ausgelobt.

Eine Jury hat in einer ersten Stufe aus rund 40 Einreichungen fünf Entwürfe ausgewählt. Die in die engere Wahl genommenen Beiträge werden jetzt den Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt und ein Stimmungsbild erhoben (zu den Spielregeln des Wettbewerbs).

In der zweiten Wettbewerbsphase können Sie zwischen dem 29. April und dem 20. Mai 2020 die fünf vorausgewählten Wettbewerbsbeiträge bewerten und Ihren Favoriten wählen. Ihr Votum fließt in die finale Juryentscheidung ein.

Ihr Votum ist gefragt: Welcher Wettbewerbsbeitrag soll aus Ihrer Sicht in Darmstadt realisiert werden?

Mit der „Daumen-Hoch“-Funktion können Sie Ihren Favoriten auswählen. Sie haben eine Stimme.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre rege Beteiligung!


Wettbewerbsbeiträge
Lädt Ideen werden geladen...